FORUM
Science & Health

live aus dem WERK1

Der Livetalk für die Gesundheitsforschung:
Treffpunkt – Diskussionen – Ideen aus Bayern für die Medizin von Morgen


Erforlgreicher Auftakt für das #1 FORUM Science & Health

Über 300 registrierte Teilnehmer:innen geben ein sehr positives Feedback zur ersten Folge dieser neuen Reihe im digitalen Format.

Die Moderatorin, Jeanne Turczynski, nahm am 12. Februar mit den Gästen im Studio Rückblick auf die äußerst schnelle Entwicklung der Corona-Impfstoffe und diskutierte, welche Lehren für die Branche aber auch gesellschaftlich gezogen werden können.

  • Dr. Ulrich Granzer stellte gleich vorweg zum Thema Sicherheit klar "Die neuen mRNA Impfstoffe sind vor Zulassung deutlich umfangreicher getestet worden als alle bisher zur Verfügung stehenden Vakzinierungen". und ergänzt noch: "Es war das Gesamtkonzept, das zur Schnelligkeit bei der Zulassung des mRNA-Impfstoffs von BioNTech geführt hat: Das rollierende Zulassungsverfahren sowie, dass alle Stellen stets involviert waren und jedes neue Ergebnis sofort bewertet wurde."
  • "Es geht eher um ein Vertrauensdefizit als um ein Wissensdefizit." Deshalb fordert Dr. Katharina T. Paul mehr Kommunikation von seitens Behörden, Wissenschaft und evtl. auch der Industrie zum Thema Impfung gegen COVID-19.
  • Dr. Carsten Brockmeyer gab Einblicke in die Entwicklung der eigenen Wirkstoffentwicklung und Bedeutung der Kooperationspartner: "Wir erwarten eine Zulassung für 2022 für unseren Wirkstoff, auch gegen Coronavirus Mutationen. Derzeit gibt es kein wirklich wirksames Medikament gegen COVID19". Er wünscht sich, dass gerade Politiker das enorme, sensationelle Potenzial in Deutschland erkennen und unterstützen aus Biotech-Unternehmen weltweit agierende Unternehmen zu machen.
  • Dr. Hella Kohlhof, CSO von Immunic fordert dieselbe finanzielle Förderung für Therapeutika wie für Impfstoffe gegen COVID19. Immunic hat mit IMU-838 einen virushemmenden Wirkstoff in der Pipeline. Und schließt mit dem Wunsch, dass die Zusammenarbeit mit den Universitäten auch weiterhin so gut läuft wie derzeit, gerade was die Erstellung von Verträgen betrifft. "Wir waren hier ein bisschen pragmatischer".

 

#1 Folge verpasst? - Hier nochmals ansehen.

Termin für die #2 Folge: Freitag, 7. Mai 2021.

 

Mehr Informationen demnächst hier.

Haben Sie noch Fragen rund um das Thema Zulassung, Meinungen oder Anmerkungen zur Sendung? Dann schreiben Sie uns an forum@remove-this.bio-m.org


Moderatorin des FORUM Science & Health - live aus dem WERK!

Jeanne Turczynski, Wissenschafts-Redakteurin des Bayerischen Rundfunks, diskutiert in unserem #1 Livestream mit unseren ExpertInnen um die Frage, ob der beschleunigte Zulassungsprozess wie gerade bei den Covid19-Impfstoffen eine Blaupause für zukünftige Wirkstoff-Zulassungen sein kann. Oder geht hier Schnelligkeit auf Kosten der Sicherheit? Wie kann man die Balance halten und dennoch Fortschritt befördern?

Auf der Networking-Plattform zur weiteren Diskussion waren:

Dr. med. Edgar J. Fenzl, Managing Director bei FGK Clinical Research, Experte in der medizinschen Pharmakologie und derzeit Impfarzt.

Horst Domdey, Geschäftsführer bei der BioM und dem Cluster Biotechnologie Bayern.



Silver Sponsors


Ihr Logo!

Werden auch Sie Sponsor!
Seien Sie beim #2 FORUM Science & Health dabei.

Näheres zu Sponsoring- und Beteiligungsmöglichkeiten finden Sie HIER
oder schreiben Sie an forum@remove-this.bio-m.org


Contact

BioM Biotech Cluster
Development GmbH

+49 89 89 96 79-0
forum@remove-this.bio-m.org


Regina Bach
bach@remove-this.bio-m.org
Birgitta von Glass
v.glass@remove-this.bio-m.org